Archive

Posts Tagged ‘Windows’

Windows 10: Get the free upgrade with “incompatible” hardware

January 21st, 2016 No comments

Microsoft is still offering a free upgrade to Windows 10 for users of Windows 7 and Windows 8. But if you have an old computer, the Windows 10 upgrade assistant may inform you that your computer is not compatible with Windows 10. This will make the free upgrade impossible, right? No.

The following example will tell you how to get the free upgrade to Windows 10 if you have the incompatible ATI Radeon Xpress 1200 graphics card installed. But in general this procedure should work for other so-called “incompatible” hardware too.

The key is that Microsoft recently allowed to use a Windows 7 or Windows 8 product key to install Windows 10. But you need a recent ISO image of Windows 10 for this to work.

So let’s get started:

  1. Download Windows 10 Version 1511 (64-bit) from Microsoft
  2. Burn the ISO image to a DVD (it’s always good to have a proper installation media)
  3. Start your computer with the Windows 10 Version 1511 DVD
  4. Choose to upgrade your current installation to Windows 10
  5. Enter your Windows 7 or Windows 8 product key and complete the upgrade procedure
  6. (OPTIONAL) After completing the upgrade to Windows 10, check if the license is already activated

The following steps depend on your hardware. This is how to make the ATI Xpress 1200 graphics card run on Windows 10:

  1. Download the working driver for your ATI Xpress 1200 graphics card (Catalyst 9.2 for Windows Vista):
  2. Install the graphics driver, but be sure to not install “Catalyst Control Center” (it’s not compatible, really); it should instantly switch to the appropiate screen resolution.

Gratulations! You’ve just upgraded your incompatible computer to Windows 10 for free.

Categories: [EN] Tech Tags: , ,

Windows Update reparieren

January 13th, 2013 No comments

Unter Windows 7 gibt es mehrere Probleme, die dazu führen, dass Windows Update nicht mehr funktioniert. Deshalb gibt es inzwischen von Microsoft schon länger das Fixit Tool, um die üblichen Reparaturen automatisiert durchzufühen.

Bei einem Acer Notebook hatte ich jetzt ein Windows Update Problem, bei dem alle üblichen Reparaturversuche erfolglos waren. Zur Situation: In dem Notebook wurde die 500 GB Festplatte durch ein 750 GB Modell ersetzt. Zu diesem Zweck wurden die Daten mittels CloneZilla auf das neue Gerät gespiegelt. Das funktionierte vollkommen problemlos.

Danach war Windows Update allerdings kaputt, obwohl sonst alle installierten Programme fehlerfrei arbeiteten. Da Windows Update ohne aussagekräftige Fehlermeldung den Dienst verweigerte und auch in der Ereignisanzeige nichts Brauchbares zu finden war, folgte eine längere Google-Session. Aber die üblichen Lösungsansätze halfen hier nicht weiter.

Dann bin ich zufällig über dieses Post in einem Forum gestolpert. Darin behauptet ein Nutzer namens humprey, dass ein veralteter Intel Rapid Storage Technology Treiber die Ursache für das Problem ist. Eine einfache Aktualisierung dieses Treibers soll das Problem sofort beheben. Das fand ich ein wenig absurd: Was soll der Treiber des SATA-Controllers mit dem Windows Update Dienst zu tun haben?

Doch ziemlich viele User bestätigten, dass ein Update bei Ihnen geholfen hat. Noch dazu wird in dem Post auf einen Supportartikel von HP verwiesen, der genau dieses Problem mit größeren Festplatten beschreibt. HP bietet auch gleich einen neuen Treiber in Version 9.5 zum Download an, in dem es das Problem nicht mehr geben soll. Da ich keine halben Sachen machen wollte, habe ich gleich die neueste Version 11.7 von Intel heruntergeladen und installiert. Das Ergebnis: Unglaublich – Windows Update lief sofort wieder völlig problemlos.

Und was lernen wir daraus? Toyota hatte damals eben doch Recht – “Nichts ist unmöglich!”.

Remote Desktop: Konsolen-Sitzung starten

April 28th, 2010 No comments

Der bei Windows mitgelieferte Remote Desktop Client hat in der GUI keine Einstellung, um eine Konsolen-Sitzung herzustellen. Diese kann nur mit einer Option auf der Kommandozeile gestartet werden:

mstsc /console
mstsc /admin

Hierbei ist zu beachten, dass /console in neueren Windows-Versionen durch /admin ersetzt wurde. Natürlich kann beim Aufruf in der Kommandozeile auch gleich der Server angegeben werden:

mstsc /v:SERVER /console
Categories: [DE] Snippets Tags: ,

Windows: Systeminformationen abrufen

April 17th, 2010 No comments

Unter neueren Versionen von Microsoft Windows kann eine kurze Übersicht wichtiger Informationen abgerufen werden.

  1. Start -> ausführen
  2. cmd -> OK
  3. systeminfo

Unter anderem werden Informationen zur Hardware, die Netzwerkkonfiguration, die Windows-Version und die installierten Hotfixes angezeigt.

Categories: [DE] Snippets Tags: ,
css.php