Archive

Archive for May, 2013

LSI 9211-4i Firmware Update

May 25th, 2013 No comments

Die Produktpflege von LSI ist beim 9211-4i RAID-Controller überraschend gut. Es lohnt sich also, von Zeit zu Zeit die Firmware zu aktualisieren. Das ist nicht schwer:

1. Das Firmware Update bei LSI herunterladen. In dem ZIP-Archiv befinden sich zwei Editionen der Controller Firmware: IR und IT. Mit der Edition “IR” (Intergrated RAID) trifft man hier die richtige Wahl.

2. Die Firmware des Controllers updaten:

sas2flash.exe -f 2114ir.bin

3. Das BIOS des Controllers updaten:

sas2flash.exe -b mptsas2.rom

Das Flash-Tool überprüft vor der Installation die Kompatibilität mit dem vorhandenen Controller, also ist das Risiko relativ gering, hier etwas falsch zu machen.

Categories: [DE] Tech Tags: , , , , ,

oVirt: VM bootet nicht von ISO Image

May 15th, 2013 No comments

Auf einem oVirt 3.2.1 Setup hatte ich ein seltsames Problem: Es konnte keine VM mehr von CD-ROM (ISO Image) booten. Im oVirt Admin Portal wurde nur eine nichtssagende Fehlermeldung angezeigt. Also habe ich auf dem oVirt Engine Server einen Blick in das engine.log geworfen und bekam eine bessere Meldung zu sehen:

2013-04-29 16:38:33,744 INFO  [org.ovirt.engine.core.vdsbroker.VdsUpdateRunTimeInfo] (DefaultQuartzScheduler_Worker-9) Received a cdrom Device without an address when processing VM 658ca53d-12cf-4b03-973d-a0d2cdf5315f devices, skipping device: […]

OK, also irgendetwas gefällt oVirt scheinbar an der CD-ROM Konfiguration nicht. Im Admin Portal ist nichts Auffälliges zu finden… Also auf dem oVirt Node Server mit virsh -r (Kommandos list + dumpxml) noch einen Blick in die VM Konfiguration werfen:

    <disk type=’file’ device=’cdrom’>
<driver name=’qemu’ type=’raw’/>
<source startupPolicy=’optional’/>
<target dev=’hdc’ bus=’ide’/>
<readonly/>
<serial></serial>
<boot order=’1’/>
<alias name=’ide0-1-0’/>
<address type=’drive’ controller=’0′ bus=’1′ target=’0′ unit=’0’/>
</disk>

Und tatsächlich: oVirt hat definitiv kein ISO Image eingebunden. Also kein Wunder, dass die VM nicht von CD-ROM booten kann. Auf der oVirt Mailingliste wusste leider auch niemand Rat. Also habe ich die betroffene oVirt Node kurzerhand in den Maintenance Mode gesetzt und – einige Minuten später – wieder aktiviert. Und siehe da: Plötzlich kann wieder problemlos jedes ISO Image eingebunden und davon gebootet werden. Die Ursache für diesen Fehler ist zwar weiterhin unklar, aber immerhin ist die Funktionalität vorerst wiederhergestellt.

Categories: [DE] Tech Tags: , , , ,

Informationen aus CSR oder Certificate auslesen

May 14th, 2013 No comments

Um Informationen aus einem bereits vorhandenen Certificate Request (CSR) auszulesen, genügt folgendes OpenSSL Kommando:

openssl req -noout -text -in test.csr

Die Ausgabe enthält dann neben dem Public Key auch die bei der Erstellung eingegebenen Daten:

Data:
Version: 0 (0x0)
Subject: C=DE, ST=Bavaria, L=Munich, O=Example Inc., OU=IT, CN=test.example.com/emailAddress=testuser@example.com
Subject Public Key Info:
Public Key Algorithm: rsaEncryption
RSA Public Key: (2048 bit)

Das funktioniert bei einem SSL-Zertifikat natürlich ganz genauso:

openssl x509 -noout -text -in test.crt

Categories: [DE] Snippets Tags: , ,

oVirt: VM startet nicht

May 3rd, 2013 No comments

Unter oVirt kann es vorkommen, dass eine VM nicht eingeschaltet werden kann. Im oVirt Frontend erscheint dann folgende Meldung:

Cannot run VM. Host swap percentage is above the defined threshold. – Check your configuration parameters for Host Swap Percentage.

Offensichtlich benutzt unsere oVirt Node, auf der die VM gestartet werden soll, bereits zu viel Swap. Mit top sieht man dann wahrscheinlich, dass nur wenig Swap verwendet wird und die RAM-Auslastung gar nicht so hoch ist. Also warum dann diese Meldung? Wir schauen uns auf dem oVirt Engine Server einmal die Einstellung für dieses Limit an:

# engine-config -g BlockMigrationOnSwapUsagePercentage
BlockMigrationOnSwapUsagePercentage: 0 version: general

In der Standardeinstellung darf bei oVirt gar kein Swap in Benutzung sein, damit das Starten einer VM möglich ist. Also kein Wunder, dass früher oder später wohl jeder diese Meldung erhält, denn auch auf großzügig dimensionierten Systemen wird irgendwann mal ein wenig Swap verwendet. Diese Einstellung ist geradezu extrem konservativ – und für meinen Geschmack um Größenordnungen zu niedrig eingestellt. Deshalb ändern wir sie auch gleich:Watch Full Movie Online Streaming Online and Download

# engine-config -s BlockMigrationOnSwapUsagePercentage=90 –cver=general
# service ovirt-engine restart

Wichtig: Nach dem ändern der Einstellung muss der oVirt Engine Dienst neugestartet werden (wie im obigen Beispiel). Ab sofort wird erst bei 90% belegtem Swap-Speicher der Start weiterer VMs verhindert. Eine Übersicht der Konfigurationsoptionen findet sich übrigens in der offiziellen Dokumentation zu RHEV 3.1.

Categories: [DE] Tech Tags: , , , , ,
css.php